Schiedsgutachten und Schiedsrichter

Häufig werden insbesondere bei Mietverträgen über Gewerberäume Schiedgutachten- und Schiedsrichterabreden vereinbart. Ziel dieser Vereinbarungen ist es regelmäßig im Streitfall viel Zeit und Geld zu sparen. So kann im Rahmen einer Schiedsgutachterabrede, z.B. bei Differenzen über den Mietpreis, der Sachverständige zur Bestimmung des zukünftigen Mietpreises gutachterlich Stellung beziehen. 

Der Sachverständige wird in diesem Fall ohne rechtliche Entscheidungsfähigkeit tätig. Anders das Schiedgerichtsverfahren. Hier besteht die Aufgabe des Sachverständigen darin einen Schiedsspruch zu fällen, der für die am Verfahren beteiligten verbindlich ist und den ordentlichen Gerichtsweg ausschließt.

Anfrage
Jetzt unverbindlich anfragen ...
TOP